Kein unwichtiges Thema, wie wahrscheinlich jeder von uns aus praktischer Erfahrung
bestätigen kann und wie wir es z.B. beobachten konnten bei der Kontaktnachverfolgung
durch die Gesundheitsämter.

Die Ergebnisse zeigen, dass Bewegung in den behördlichen Apparat gekommen ist – das
ist die gute Nachricht – aber leider es immer noch an Basis-Strukturen fehlt.
In den Ergebnissen in der Abbildung, welche Faktoren zur Resilienz der Behörden
beitragen, wird u.a. genannt, dass es an Zugriff auf leistungsfähige Kommunikations- und
Kollaborationstools fehlt. Standards, mit denen Unternehmen die Kriese kommunikativ
intern bewältigen konnten, fehlen. Daher überrascht auch nicht, dass hohe Vorbehalte
gegen eine Home Office-Regelung gesehen werden.

Hier geht es zur Studie: https://www.capgemini.com/de-de/wp-
content/uploads/sites/5/2021/05/Studie_IT-Trends-Public-Sector-2021.pdf

Gefällt Ihnen der Artikel? Teilen Sie ihn in Ihrem Netzwerk:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on telegram
Share on email

Weitere aktuelle Meldungen

Fang des Tages KW 21

Erste Ausgabe unseres neuen YouTube-Formates “Fang des Tages” mit dem Rückblick auf das Wochengeschehen in Digital Health und Gesundheitssystem in der KW 21.

Mehr erfahren

Programmatic RX

Programmatic Advertising – ist der Einsatz auch bei HCPs möglich? Im Consumer-Bereich ist Programmatic Advertising schon seit längerer Zeit elementares Tool im Online Marketing.

Mehr erfahren

Lust, mit uns zu segeln?

Ob Projektarbeit oder lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt schreiben Sie uns: