Bahama – Mama :) – Nassau

Unsere erste Destination auf den Bahamas ist Nassau. Wir hörten mehrfach, Nassau sei „okay“, „etwas langweilig“, „naja“… Wir nehmen also gerne diese Challenge an und begeben uns auf die Suche nach den schönen Plätzen von Nassau…

“ So Nassau, here we are!“

Angedockt sind wir (oder wie Henne es nennen würde: Unser Schiff ist angelandet! 😀 ) am Hafen von Nassau, neben vier weiteren Kreuzfahrtschiffen 😀 . Sportlich! Wenn die Summe an Kreuzfahrttouris Nassau mal heute keine guten Umsätze verspricht! 😉 Als erstes kommen wir an einem Pappaufsteller „Welcome to the Bahamas“ vorbei. Natürlich befindet dieser sich noch in der Kreuzfahrtschiffsarea. Diesen absoluten Tourismuspunkt nehmen wir selbstverständlich mit und so schießen wir das Foto, welches der Welt zeigt: “ Ja, wir waren tatsächlich auf den Bahamas!“ 😉

IMG_2302 (2)

„Ein kleiner Blick ins „wahre Nassau“ „

Einige Touristenbuden weiter (in welchen man sich für nur 60 USD den Oberkopf flächten kann! Mensch, was ein Schnäppchen! Und die Amerikaner stehen Schlange 😀 ) verlassen wir nun unseren sicheren Hafen und begegnen einem etwas authentischeren Nassau. Zunächst einmal besichtigen wir das Parlamentsgebäude sowie die Umgebung. Uns gefällt es hier sehr gut und es wird direkt ein Fotostop eingelegt.

IMG_2326 (2)IMG_2332IMG_2337

„Regionale Preise und die „Touripreise“ „

Im Anschluss laufen wir die Promenade entlang. Es erstrecken sich zu unseren Füßen sehr viele Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants; Von Gucci bis zum kleinen Souvenirladen, alles ist dabei. Wir sind verblüfft. Hier begegnen wir auch wieder der Mehrzahl unserer Kreuzfahrtskompanen, welche auf ihre Art und Weise bahamische Eindrücke sammeln und das „Duty free shopping“ nutzen. Man möchte meinen, die Bahamas sind günstiger als beispielsweise die USA. Sind sie! Jedoch nicht für uns 😉 . So bezahlen wir, nach ausgiebigem Preisvergleich, 4 Dollar für einen Magneten ( hey, wir bekamen einen special price 😉 . Die meißten wollten 6-7 USD!) und wir bezahlten 2 Dollar für eine Briefmarke, welche mit 65ct frankiert war. Auf Hennes Nachfragen folgte die logische Erklärung: “ for the government!“. Ach, für die Regierung also! Ja dann! Das ergibt natürlich Sinn! – Haben oder nicht haben, wir entscheiden uns für haben.

IMG_2377

„Sommer, Palmen, Sonnenschein, was kann schöner sein?“

Nach einem kleinen Walk durch die Straßen gelangen wir an die Strandabschnitte. Ja, hier entsteht tatsächlich Urlaubsflair! Das Meer ist wirklich türkis und schön und lädt zum Baden ein. Ausserdem stehen hier viele Buden mit durchaus fairen Getränkepreisen. Auch die netten Menschen, welche dir versuchen alles zu verkaufen, vom Parasailing bis quasi den Flug zum Mond, verstecken sich nicht lange. Wir genießen die Atmosphäre und spazieren mit unseren Füßen im lauwarmen Wasser am Strand entlang.

Langsam machen wir uns nun wieder auf den Weg in Richtung unseres                            „All inclusive- Dampfers“ zurück, der hunger treibt, lange ist die letzte Völlerei von Mahlzeit her 😉 , bestimmt volle vier Stunden! 🙂 Unterwegs machen wir dann noch ein paar Bilder von Paradise Island, welche Insel wir auch noch einmal beim Verlassen von Nassau in ihrer Schönheit betrachten dürfen.

IMG_2503IMG_2480

Nassau stellt nur den ersten Teil unserer wunderbaren Bahamas Kreuzfahrt dar, denn nach der Hauptstadt geht es weiter nach Freeport auf die Insel Grand Bahama. Was wir in Freeport erlebt haben kannst du hier lesen: „Bahama – Mama“ – Freeport 🙂 Hier findest du auch das abschließende Fazit über unseren gesamten Bahamas – Aufenthalt…