Im Hochland Malaysias

Nach einem kurzen 1 – tägigen Stop in der malaysischen Hauptstadt Kuala Lumpur machen wir uns auf den Weg in das Hochland Malaysias: Es geht in die Cameron Highlands! 🙂 Wir buchen zwei Bustickets für die 5 – stündige Fahrt und freuen uns auf grüne Teeplantagen, angenehmes Klima (ca. 20 Grad – ohne Luftfeuchtigkeit 😉 ) sowie auf die Erkundung der Wanderwege und der dort liegenden Wasserfälle. 🙂

Little India in Tanah Rata

Wir buchen das letzte verfügbare Hotel in unserer Preisklasse, welches sich praktischerweise direkt im Zentrum der Stadt Tanah Rata befindet. Zu unserem weiteren Glück liegen entlang der Hauptstraße – nur 3 Minuten von uns entfernt – zahlreiche indische Restaurants. 🙂 „Top!“ – denken wir, und so ernähren wir uns die nächsten Tagen von Roti’s, Dosa’s und Curry. 😉

Unser Ausflugspaket – Auf den Spuren des Tee’s

Um die Cameron Highlands anständig kennenzulernen, buchen wir einen halbtägigen Trip, der uns zu folgenden Sehenswürdigkeiten bringen wird:

  1. Schmetterlingshaus
  2. Mossy Forest
  3. BoH Teeplantagen
  4. Erdbeerfarm

Wir zahlen für den Ausflug 8 € pro Person und freuen uns insbesondere auf den Mossy Forest sowie auf die Teeplantagen. 🙂

Der Mossy Forest befindet sich auf dem höchsten Punkt der Highlands und umfasst einen der ältesten erhaltenen Wälder Malaysias. Die Moose (daher der Name Mossy Forest 😉 ) sind bis zu 2000 Jahre alt und auch sonst merkt man dem Wald sein Alter recht schnell an. Die verwinkelten, alten Bäume sind von vielen verschiedenen anderen Pflanzen bewachsen und der dichte Nebel verleiht dem gesamten Wald einen sehr mystischen „Touch“ 🙂 Das einzig Negative ist, dass uns der Neben die Sicht auf die umliegenden Städte nimmt … 😉

Das Highlight sind aber natürlich die BoH – Teeplantagen: BoH bedeutet in diesem Zusammenhang „Best of Highlands“  Die grünen Teeplantagen liegen meist am Hang und die angelegten Teesträucher verlaufen meist parrallel. Glücklicherweise gibt es einige gute Aussichtsplattformen, von denen sich so manches gute Foto machen lässt. Weiterhin lassen wir uns aber natürlich nicht die Chance entgehen, zwischen den Teesträuchern umher zu wandern … 😉



Wanderwege und Wasserfälle

Es gibt in den Cameron Highlands zahlreiche gute und teils lange Wanderwege, die sowohl entlang den Teeplantagen als auch an Wasserfällen und Wäldern vorbei führen. Da es in unserem Fall zum Teil regnet und wir nicht die beste Ausrüstung zum Wandern besitzen (zu unserer eigenen Schande haben wir lediglich Sommerschuhe dabei 😉 ), beschränken wir uns auf die Anfänge der Wanderwege und die nahe der Stadt gelegenen Wasserfälle. Und obwohl wir keine Stunden unterwegs sind, lassen sich die Fotos unserer kleinen Ausflüge durchaus sehen … 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s